Fachkongress für Wasserwirtschaft und technische Infrastruktur

AQUA AWARD

AQUA AWARD und AQUA SCIENCE AWARD

Das Netzwerk der Wasserwirtschaft MARIS Berlin Brandenburg | Management urbaner Wasserkreisläufe verleiht jährlich den AQUA AWARD für herausragende Leistungen in der Wasserbranche, sowie den AQUA SCIENCE AWARD für Spitzenleistungen wissenschaftlicher Nachwuchskräfte.

Wir zeichnen hiermit, zusammen mit unseren Partnern, die Vorbilder für die Wasserwirtschaft von heute und morgen aus.

 

AQUA AWARD und AQUA SCIENCE AWARD 2022: Die Preisverleihung

Herzlichen Glückwunsch an Sven Hildebrand zum Gewinn des AQUA SCIENCE AWARD 2022 und an Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH / Nolde - Innovative Wassersysteme / Lokus GmbH zum Gewinn des AQUA AWARD 2022

 

 

Der AQUA SCIENCE AWARD 2022 wurde vergeben an Sven Hildebrand, der seine Bachelorarbeit „Untersuchung und Klassifizierung der Schmutzfrachten von Wäschereiabwasser und Grauwasser zur Entwicklung eines Filterdimensionierungs-Tools“ dem Thema Mikroplastik widmete. Das sonst in vielen Berichten meist mit Reifenabrieb verknüpfte Problem existiert auch in vielen anderen Bereichen, so z.B. im Abwasser von Wäschereien, die viel mit synthetischer, sprich aus Kunststoff bestehender Kleidung zu tun haben. Herr Hildebrand wurde ausgezeichnet für eine hervorragend ausgeführte, überdurchschnittlich detaillierte und sorgsam strukturierte Arbeit, die zusätzlich eine Relevanz für die Großstadt Berlin aufweist.

Der AQUA AWARD 2022 wurde vergeben an das Projektkonsortium bestehend aus der Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH, Nolde – Innovative Wassersysteme GmbH und Lokus GmbH für eine Grauwasseraufbereitung mit Abwärmenutzung aus Abwasser beim Neubau eines Studentenwohnheims in Berlin Pankow mit 399 Apartments. Die Jury hob hervor, dass einer landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Lob zu zollen sei, für den Mut, ein innovatives Projekt umzusetzen, das auf die Klimaziele Berlins einzahlt und als Vorreiter vieler weiterer solcher Projekte dienen kann. Die ausführenden Unternehmen, erfahren in der Planung und Umsetzung solcher Technologien, wurden insbesondere gelobt für die wartungsarme und effiziente Anlage, die bereits bei weniger als der halben Belegung des Gebäudes fünfmal mehr Energie erzeugt, als zum Betrieb notwendig ist. Darüber hinaus werden 20% Energieeinsparung bei der Trinkwassererwärmung erzielt sowie ca. 30% Frischwasser eingespart. Das Projekt zeigt das ungenutzte Potenzial von Grauwassernutzung, ist somit ein Leuchtturm für die Stadt.

 

Nominierungen für AQUA AWARD und AQUA SCIENCE AWARD 2022

Die Nominierungsphase ist beendet, die diesjährigen Nominierungen stehen fest. Wir freuen uns, folgende Nominierungen bekannt geben zu dürfen:

Nominiert für den AQUA SCIENCE AWARD 2022 sind (in alphabetischer Reihenfolge des Nachnamens):

Sven Hildebrand, TU Berlin, für seine Bachelorarbeit:
"Untersuchung und Klassifizierung der Schmutzfrachten von Wäschereiabwasser und Grauwasser zur Entwicklung eines Filterdimensionierungs-Tools"

Dr. Ariane Krause, Leibniz Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau (IGZ), Großbeeren:
Für Ihre Arbeit und Forschung an Trockentoilettensystemen zur Beförderung der Nährstoffwende und der Unterstützung der Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft.

Janis Steffens, TU Berlin, für seine Masterarbeit:
"Konzept für eine nachhaltige Wasserversorgung und Abwasserbehandlung eines Inselstandorts am Beispiel des Ruden"

Julia Stein, TU Berlin, für Ihre Masterarbeit:
"Bestimmung der Messunsicherheit und Aufbau einer Bewertungsmethode für Analysedaten aus der TED-GCMS zur Bestimmung von Mikroplastik in Umweltproben"

 

Nominiert für den AQUA AWARD 2022 sind:

Berlinovo Grundstücksentwicklungs GmbH / Nolde - Innovative Wasserkonzepte GmbH / Lokus GmbH für Ihr innovatives Projekt:
Grauwasseraufbereitung und Abwärmenutzung aus Abwasser bei Neubau eines Studentenwohnheims in Berlin Pankow

Berliner Regenwasseragentur:
Für die hervorragende Arbeit, das Thema dezentrale Regenwasserbewirtschaftung in der Öffentlichkeit zu positionieren, Akteure kompetent zu beraten und einfach anwendbare Praxishilfen für die Umsetzung anzubieten.

Verbundprojekt Sensare:
(Beteiligte: Berliner Wasserbetriebe, Berliner Stadtreinigung, Berliner Verkehrsbetriebe, e-sigma GmbH, TU Kaiserslautern, Smart City Solutions GmbH, Urban Software Institute GmbH, Stromnetz Berlin GmbH)
Für ein herausragendes Projekt, welches nicht nur praktische Unterstützung bei Notfallsituationen bietet, sondern auch Grundlagen für die Entwicklung digitaler Infrastruktur für die Smart City bereitstellt.

 

Die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner und die Übergabe der Preise erfolgt im Rahmen des Netzwerkabends beim diesjährigen InfraSPREE Fachkongress für Wasserwirtschaft und technische Infrastruktur am 09.11.2022 ab 18:00 Uhr in der Schinkelhalle in Potsdam.

Noch kein Ticket?  --> Hier eins besorgen!

 

 

Wir gratulieren den Gewinnern 2021

Herzlichen Glückwunsch an Hubertus Soppert für den Gewinn des AQUA AWARD 2021 für sein Lebenswerk in der Wasserwirtschaft.

Herzlichen Glückwunsch an Dr. Nicolas Caradot für den Gewinn des AQUA SCIENCE AWARD 2021 für seine Dissertation zur Verbsserung von Prognosemodellen zur Kanalalterung im Asset-Management.

 

 

 

Der AQUA AWARD 2021 ist powered by:

 

 

Die Verleihung erfolgte mit freundlicher Unterstützung durch die
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin

Die Jury

Wir bedanken uns ausdrücklich bei der unabhängigen und neutralen, freundlicherweise von Berlin Partner organisierten, mit ehrenamtlich tätigen Experten besetzten Jury aus Anwendung, Wissenschaft und Forschung für ihre Tätigkeit und die Unterstützung des AQUA AWARD:

Berliner Wasserbetriebe

Berliner Hochschule für Technik (BHT)

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Industrie- und Handelskammer zu Berlin

Kompetenzzentrum Wasser Berlin

Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe

Technische Universität Berlin

Pressemeldung

zur Vergabe von AQUA AWARD und AQUA SCIENCE AWARD 202"

AQUA AWARD & AQUA SCIENCE AWARD 2020

Wir beglückwünschen die Preisträger:innen des AQUA SCIENCE AWARD, Dr.-Ing. Katharina Teuber für Ihre herausragende Dissertation und des AQUA AWARD 2020, Prof. Wolfgang Dickhaut sowie die regionalen Partner, stellvertretend für das Bundesforschungsvorhaben BlueGreenStreets.

Herzlichen Dank an alle Nominierten für die Teilnahme an der Veranstaltung: Boreal Light GmbH und Prof. Heiko Sieker für den AQUA AWARD, sowie Anke Soppert und Lukas Schatten für den AQUA SCIENCE AWARD. Sie hätten alle Preise verdient.

Sehen Sie hier die Aufzeichnung der Preisvergabe mit Grußwort von Staatssekretär Christian Rickerts:

 

 

Preisverleihung AQUA AWARD 2020

AQUA AWARD & AQUA SCIENCE AWARD 2019

Der AQUA AWARD 2019 wurde verliehen an:

Dr. Pascale Rouault vom Kompetenzzentrum Wasser Berlin, für die Leitung des Projekts Flusshygiene, das das Verständnis über den Eintrag und die Dynamik hygienischer Belastungen in Flussbadegewässern verbessert.

Das überaus praktische Ergebnis des für Nicht-Experten etwas sperrigen Begriffs ist eine Anwendung für Browser und Mobiltelefone, die die Qualität von Badegewässern tagesaktuell anzeigt: http://www.badegewaesser-berlin.de/index.html

 

Der AQUA SCIENCE AWARD 2019 wurde verliehen an:

Johannes Wolfgang Neupert für seine herausragende Masterarbeit an der TU Berlin zum Thema: "Feststellung von Hot Spots der Reifenabriebentstehung und Entwicklung eines Konzepts zur Probenahme von Reifenabrieb."

Die Verschmutzung von Wasser mit Mikroplastik ist eine der großen aktuellen Herausforderungen. Hauptsächlich in den Medien ist hier immer wieder Müll aus Kunststoffverpackungen. Jedoch ist auch der Abrieb von Fahrzeugbereifung eine große Belastung.

 

Sehen Sie hier das Video zur Preisverleihung bei unserem Medienpartner tv.berlin:

https://www.youtube.com/watch?v=TRU8JDDfTDo&t=91

 

AQUA AWARD & AQUA SCIENCE AWARD 2018

Der AQUA AWARD 2018 wurde verliehen an:
Dr. Werner Arts für sein Projekt und Produkt QuickCOD Lab, das die Analysezeit für Wasserproben gegenüber den bisherigen Technologien erheblich reduziert.

Der AQUA SCIENCE AWARD 2018 wurde verliehen an:
Francesco Del Punta von der TU Berlin für seine herausragende Masterarbeit "  Probabilistic Assessment of the Relevance of Different Point Sources for Bathing Water Quality" zur Verbesserung der Wasserqualität von Badestellen, hauptsächlich Flussbadestellen in der Spree.

Bilder der Veranstaltung