Fachkongress für Wasserwirtschaft und technische Infrastruktur

Exkursionen

Fachexkursionen

Ein integraler Bestandteil des InfraSPREE Konzepts sind unsere Fachexkursionen zu Baustellen, Schaustellen und Projekten. Hier zeigen wir die Praxis hautnah, erläutern Innovationen an anschaulichen Beispielen. Die Fachexkursionen decken meist mehrere Themenblöcke ab und sind idealerweise so terminiert, dass die entsprechenden Fachvorträge im Kongressprogramm wahrgenommen werden können.

 

Exkursion 1: Potsdam-Krampnitz - Regenwasserbewirtschaftung + Erschließung TW / AW

Leider schon ausgebucht!

Im Norden der Landeshauptstadt Potsdam, im Ortsteil Fahrland, befindet sich das zu erschließende ehemalige Kasernengelände Krampnitz. Die Landeshauptstadt Potsdam und die Entwicklungsträger Potsdam GmbH als ihre Treuhänderin beabsichtigen die Erschließung des ca. 140 ha umfassenden Areals in mehreren Bauabschnitten. In einem 1. Bauabschnitt ist die Sanierung der denkmalgeschützten Gebäude im historischen Kasernenbereich vorgesehen. Im Weiteren entsteht auch ein Neubauquartier mit einem breit gefächerten Wohnungsangebot, Kindertagesstätten, Schulen, Gewerbeflächen und attraktiven Freianlagen.

Die Exkursion besteht aus zwei Teilen:

Teil 1: Energie und Wasser Potsdam GmbH erläutert und zeigt die Erschließung des Gebietes mit einem Trinkwasser- und Abwassersystem.

Teil 2: Die TEG Tiefbau- und Erschließungs GmbH erklärt das geplante System mit dezentraler Regenwasserbewirtschaftung, Regengärten und Rigolensystemen.

____

Termine: 10.11.2022, 9:30 Uhr und 12:30 Uhr

vorauss. Dauer inkl. Bustransfer: 2 Stunden

 

Energie und Wasser Potsdam GmbH

 

 

Tiefbau- und Erschließungs GmbH

Exkursion 2: Behlertstraße - Komplexerschließung

Die Behlertstraße wird zwischen Kurfürstenstraße und Berliner Straße grundhaft ausgebaut. Neben dem Straßenausbau wird der unterirdische Bauraum neu sortiert und der Medienbestand in Gänze erneuert.
Die Firma Gottlieb Tesch Kanal- und Rorleitungsbau GmbH zeigt die Komplexerschließung mit Unterstützung durch REHAU, ROKA-Service und Berding Beton.

Gezeigt wird voraussichtlich:

  • Kanalbau Stahlbetonrohr DN 300 
  • Schacht setzen Beton DN 1000 
  • Grundwasserabsenkung mit Reinigungsanlage

____

Termine: 09.11. & 10.11.2022, jeweils 10:30 Uhr und 12:30 Uhr

vorauss. Dauer inkl. Fußweg:  1 Stunde 30 Minuten

Gottlieb Tesch Kanal- und Rohrleitungsbau GmbH

Exkursion 3: Berlin-Lichterfelde, Hindenburgdamm - TWL, ADL

Am Hindenburgdamm zwischen Königsberger Straße und Bäkestraße setzt die Echterhoff Bau GmbH derzeit im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe folgendes Projekt um:

Die Maßnahme Hindenburgdamm 20/StZe-0028 ist ein Bauabschnitt von mehreren Planungsabschnitten, welche sich über 3 km vom Wolfensteindamm (OT Steglitz) bis zur Emil-Schulz-Brücke (OT Lichterfelde) erstrecken und Teil der ADL-Strategie bei den Berliner Wasserbetrieben sind.
Hier wird eine Abwasserdruckleitung (ADL) von ca. 480m Länge in offener Bauweise erneuert.
Die ADL liegt zwischen den geplanten Höhenmetern +38,60m NHN bis +41,01m NHN mit einem dazwischen liegenden Düker +38,22m NHN unter dem Kreuzungsbereich Bäkestraße. Die Geländeoberfläche (GOK) liegt im Vergleich zw. +41,09m NHN und +42,18m NHN somit liegt die ADL ca. 1m bis 1,5m unterhalb der GOK.

Vorbehaltlich der zeitlichen Umsetzung zeigen wir die Erneuerung der ADL DN100 im Dükerbereich (Kreuzung Bäkestraße) sowie den Abbruch des kreuzenden R-Kanals DN400 B/AZ.
Wenn machbar wird auch die Renovierung (Schlauchlining) des R-Kanals DN 550 Stz präsentiert.

____

ACHTUNG: Aus organisatorischen Gründen finden die Exkursionen 3, 4 und 6 nach Berlin zusammen statt.

Termine: 09.11.2022, 10:00 Uhr

vorauss. Dauer inkl. Bustransfer: ca. 4,5 Stunden

Berliner Wasserbetriebe

Bauunternehmung Gebr. Echterhoff GmbH & Co. KG

Exkursion 4: Berlin Zehlendorf, Hüttenweg - Vortrieb S-Kanal DN 400 mit dem Pilotrohrverfahren

Im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe für die Firma Frisch & Faust folgende Arbeiten aus: Erneuerung Schmutz- und Regenwasserwassernetz sowie Arbeiten an TWL

Vortrieb R-Kanal DN 400 mit dem Pilotrohrverfahren
____

ACHTUNG: Aus organisatorischen Gründen finden die Exkursionen 3, 4 und 6 nach Berlin zusammen statt.

Termin: 09.11.2022, 10:00 Uhr

vorauss. Dauer inkl. Bustransfer: ca. 4,5 Stunden

 

Berliner Wasserbetriebe

Frisch & Faust Tiefbau GmbH

Exkursion 5: Kleingewässer im Klimastress - Das Krumme Fenn in Steglitz

Mit zunehmenden Trockenphasen und Starkregenereignissen, verbunden mit vielen Sünden der Vergangenheit, geht es immer mehr Kleingewässern in Berlin und Brandenburg schlecht. Dabei sollen bis 2027 im Zuge der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie insbesondere die Gewässer der Metropolregion in besserem Zustand als bisher sein.

Norbert Prauser vom BUND Berlin erläutert am Beispiel des Krummen Fenn in Berlin Steglitz wie ein See durch Verbuschung, Verwaldung und Verschattung infolge mangelhafte Pflege, durch Klima-Erwärmung und Grundwasserabsenkung zu einem fast nicht mehr existenten Gewässer wird. Und was dringend dagegen getan werden muss, um die Flora und Fauna sowie die Gewässer selbst zu schützen und zu erhalten.

____

Termine: 10.11.2022, 10:00 Uhr

vorauss. Dauer inkl. Bustransfer: ca. 2 Stunden

BUND Berlin

Exkursion 6: Berlin Lichterfelde, Ringstraße

Im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe führt die Strabag AG folgende Arbeiten aus:

Aufgrund der strategischen Auswechslung von Trinkwasser-Hauptleitungen werden in der Ringstraße ca. 1150 m TWL DN 800 zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ausgewechselt, da vermehrt Rohrschäden festgestellt wurden.

Auf einer Länge von rd. 1150 m sollte eine Trinkwasser-Hauptleitung DN 800 teils in gleicher Trasse, teils in neuer Trasse in DN 800 GGG ausgewechselt werden. Besondere Anforderungen an das Projekt waren 

  • Trasse in VLB-Straßen
  • parallellaufende Gas-Höchstdruckleitung DN 600 
  • Anbindung am Bauanfang und am Bauende an Trinkwasserleitung aus Asbestzement (nicht zugsicher)
  • Mediendichte
  • Dichter, teils alter Baumbestand
  • Beistehende Bebauung tlw. denkmalgeschützt.

Voraussichtlich können nach dem derzeitigen Stand der Baumaßnahme zum Zeitpunkt der InfraSPREE folgende Leistungen gezeigt werden:

  • Langstreckenvortrieb 400 m DN 1600 Stb Schutzrohr (bei Stat. 380)
  • Baugrube V:        t = 9,00 m;      Berliner Verbau;         Doppelstartbaugrube mit unterschiedlichen Vortriebshöhen
  • Baugrube VIII:     t = 8,50 m;      Berliner Verbau;         Zielbaugrube
  • Rohr DN 800 GGG mit montierten Gleitkufen & Rollen zum Rohreinzug (Zeichen DVGW R2)

Die Firma 4Pipes wird die Veranstaltung vor Ort unterstützen.

____

ACHTUNG: Aus organisatorischen Gründen finden die Exkursionen 3, 4 und 6 nach Berlin zusammen statt.

Termin: 09.11.2022, 10:00 Uhr

vorauss. Dauer inkl. Bustransfer: ca. 4,5 Stunden

Berliner Wasserbetriebe

Strabag AG

Exkursion 7: Potsdam, Im Bogen - Auswechslung der Regen- und Schmutzwasserleitung sowie Präsentation Vortriebsmaschine

Im Auftrag der Energie und Wasser Potsdam führt die Firma TRP Bau GmbH folgende Arbeiten durch:

Auswechslung der Regen- und Schmutzwasserleitung sowie Ausbau der Straße „Im Bogen“ in Potsdam

Präsentation und Erläuterung einer Vortriebsmaschine (BM 300)

____

Termine: 09.11.2022, 14:00 Uhr

vorauss. Dauer inkl. Bustransfer: ca. 2 Stunden

 

Energie und Wasser Potsdam GmbH

TRP Bau GmbH